Holiday-Blog-image-404176328-900x506

6 Methoden für erfolgreiche Affiliate-Marketing-Werbung an den Feiertagen

6 Methoden für erfolgreiche Affiliate-Marketing-Werbung an den Feiertagen

Es ist allgemein bekannt, dass Einzelhandelsgeschäfte einen großen Teil ihres Umsatzes während der Feiertage erzielen. Nach Angaben von „USA Today“ sollen die Umsätze zwischen November 2019 und Januar 2020 um bis zu 5 % steigen und mehr als 1,1 Billionen US-Dollar ausmachen. Laut eMarketer werden die E-Commerce-Verkäufe im Jahr 2019 im Vergleich zum Vorjahr um 13,2 % steigen und mehr als 135 Milliarden US-Dollar erreichen.

Das bedeutet, dass sich jeder Betreiber eines Einzelhandelsunternehmens bzw. jeder Unternehmer deiner Zielgruppe wahrscheinlich auf die Feiertags-Saison vorbereiten wird. Möglicherweise benötigen sie Content-Erstelle, Grafikdesigner, Social-Media-Manager und mehr.

Als Fiverr-Affiliate kannst du von dem Ansturm auf die Feiertagsverkäufe profitieren. Und zwar so:

1. Analysiere den Erfolg des letzten Jahres

Nimm dir deine Analysen zur Hand und schau nach, wo du letztes Jahr erfolgreich warst und welche Strategien du dieses Jahr anwenden kannst. Wenn dir ein bestimmter Channel zur letzten Feiertags-Saison erhebliche Einnahmen gebracht hat oder eine Strategie in letzter Zeit gut funktioniert hat, plane Kampagnen auf ähnlichen Channels.

Unter ‘Berichte’ in deinem Fiverr Affiliates-Dashboard kannst du neue sowie jährliche Erfolge überprüfen. Klicks und Registrierungen findest du in deinem ‘Medienbericht’. Der Registrierungsbericht zeigt dir, wann sich Benutzer registriert haben, aus welchen Ländern sie kamen und vieles mehr. Vollständige Fiverr Berichte und Tipps zum Monitoring findest du hier.

Egal, ob es dein fünftes oder dein erstes Jahr im Affiliate-Marketing ist, sorge dafür, dass du deinen Leads immer eine schnelle und einfache Conversion ermöglichst. Stelle ihnen detaillierten Kontext zur Verfügung, damit sie mühelos entscheiden können, ob Fiverr zur Feiertags-Saison das Richtige für sie ist.

2. Promotionen strategisch planen

Kreative Freelancer sind während der Feiertags-Saison bei vielen Unternehmen besonders gefragt. Dazu gehören Logo-Designer, Videoeditoren, Autoren von Blogbeiträgen, Texter von Produktbeschreibungen und Ähnliches. Das bedeutet, dass dein Feiertags-Promotion-Content mit diesen Arten von Dienstleistungen übereinstimmen sollte. Wenn du beispielsweise Content promotest, der erklärt wie du Social Media-Ads für die Feiertage schaltest, kannst du Blogleser über einen passenden Link zu Fiverr leiten.

Fiverr Affiliates stellt dir Marketingmaterial zur Verfügung, mit dem du deine Zielgruppe gezielt ansprechen kannst. Kontaktiere uns, wenn du wissen möchtest, wie du deine Feiertags-Promotionen noch erfolgreicher machen kannst.

3. Optimiere deine Website

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, deine Website für die Browser-Suche, deine Leads und für dein aktuelles Publikum zu optimieren.

Integriere Keywords die mit Ferien und Freelancern in Zusammenhang stehen in deine Texte, deine Überschriften, H1-Tags, Meta-Beschreibungen und Ähnliches. Dadurch wird die Sichtbarkeit deines Contents bei der Suche erhöht.

Versichere dich, dass alle deine Affiliate-Promotions auf jeglichen Endgeräten funktionieren und dass deine Website schnell lädt. Nutze PageSpeed Insights von Google zum Testen deiner Website.

4. Unterstütze Kampagnen mit hochwertigem Content

Mit extra Content während der Feiertage kannst du deinem Publikum und deinen Leads zusätzliche Anreize bieten. Achte darauf, das dein gesamter Content mit feiertags-orientierten/Freelance-freundlichen Suchbegriffen optimiert ist, einschließlich Blogs, Videos und Social Media-Content.

Promote Content in E-Mail-Newslettern der nach Zielgruppen unterteilt ist. Du kannst auch Online-Ads (Schritt #5) verwenden, um gezielt Leads zu erreichen.

5. Booste Promotions mit Werbung

Weihnachten ist die ideale Zeit, um in Werbung für deine Affiliate-Marketing-Kampagnen zu investieren. Nutze dein Fiverr Analysetool, um zu sehen, woher deine wertvollsten Leads und Umsätze kommen. Dabei kann es sich um Social Media, Browser-Suchen, Werbebanner, lokale Werbung oder eine Kombination aus all diesen Elementen handeln.

Stelle deine Werbung auf „hyper-targeted“, um das richtige Publikum zu erreichen. Verwende A/B-Tests, um zu überprüfen, welche Elemente funktionieren und welche nicht. Vergleiche Ads, die du schaltest, um Content, der mit unterschiedlichen kreativen Dienstleistern (Texter, Grafiker, Videoeditoren usw.) in Verbindung stehen, zu promoten. So kannst du herausfinden, welche Zielgruppe für deine Botschaften am empfänglichsten ist. Dann teile deine Werbung innerhalb dieses Zielgruppensegments auf, um sie in Echtzeit zu optimieren und mehr aus deinem Werbebudget herauszuholen.

6. Loslegen

Es ist bereits Dezember, also bring deine Kampagnen so schnell wie möglich zum Laufen. Du kannst Search-Ads verwenden, um Traffic zu erhöhen, E-Mail-Marketing, um deinen Kundenstamm über dein Angebot zu informieren, Empfehlungslinks, damit dein Publikum deine Message verbreitet, und Bonusangebote außerhalb der Spitzenzeiten, wie beispielsweise nach Cyber Monday.

Behalte deine 2019er Kampagnen stets im Auge und sammle Erkenntnisse für das nächste Jahr. Und aus all den Erfahrungen, die du dieses Jahr gesammelt hast, lässt sich bestimmt eine ideale und frühzeitige Strategie für das kommende Jahr entwickeln.

Kommentarfunktion ist geschlossen